Wie erhalten Sie das beste Design für Ihren Newsletter

Wie erhalten Sie das beste Design für Ihren Newsletter

Es gibt eine Menge guter Vorschläge für das Design des besten Newsletters für Ihre Bedürfnisse, für den Anfänger jedoch unglücklich, dass sich viele davon auf das Programmieren mit HTML beziehen. Aber es gibt gute Neuigkeiten: Mit unserem E-Mail-Vorlagen Creator kann der ganze Vorgang ohne eine einzige Zeile Code erledigt werden.

In der Tat müssen Sie mit MailStyler einfach vorgefertigte Elemente und Blöcke per Drag and Drop zu einer komplett individuellen Vorlage zu kombinieren. Das Erstellen eines fantastischen Vorlagen-Designs war nie so einfach. Und kurzweilig!

Vor diesem Hintergrund sollten Sie einige bewährte Design-Grundlagen im Hinterkopf behalten, um eine wirklich makellose Newsletter-Vorlage zu erstellen. Hier sind die fünf Wichtigsten:

  1. Behalten Sie Ihre Marke im Auge.
    MailStyler bietet Ihnen die unbezahlbare Möglichkeit, eine wirklich angepasste Vorlage zu erstellen – nicht nur, um Ihrem Betätigungsfeld zu entsprechen, sondern Ihrer eigenen Marke selbst. Darum sollte Ihr Newsletter-Design mit dieser vollkommen kohärent sein, z.B. Ihr Logo im Header verwenden oder an das Aussehen und den Stil Ihrer Webseite erinnern.
     
  2. Halten Sie es leicht.
    Es ist sehr wichtig, dass ein Newsletter weniger als 70-80 kB hat, insbesondere um den Zustellprozess zu vereinfachen. MailStylers Layout-Elemente sind auf Leichtigkeit ausgelegt, also müssen Sie sich darum nicht sorgen, sondern nur daran denken, nicht zu große Bilddateien hochzuladen.
     
  3. Kommen Sie direkt auf den Punkt.
    Unsere Newsletter-Gestaltungssoftware bietet Ihnen eine riesige Auswahl in Bezug auf die Designmöglichkeiten, damit Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Aber denken Sie daran: ein Newsletter muss zuallererst Inhalte befördern und bestmöglich lesbar sein. Also übertreiben Sie nicht oder überladen Ihre Vorlage mit nutzlosen Grafiken – finden Sie die beste Balance für Ihre Bedürfnisse und denken daran, dass Sie nur ein paar Sekunden haben, um Ihre Abonnenten zu fesseln.
     
  4. Denken Sie an die Handlungsaufforderung.
    Dies ist eng an Punkt 3 gebunden. Ein (kommerzieller) Newsletter ist keinesfalls eine Sackgasse: Wenn Sie Ihre Nutzer zu Abonnement, Kauf oder Anklicken eines Links bewegen wollen, dann muss der “Handlungsaufruf” hervorstechen und Aufmerksamkeit erregen. Darum bietet MailStyler eine Reihe von digitalen Buttons an, die Sie einfach (z.B. mit einem “Jetzt kaufen” oder “Abonnieren” Text) anpassen können, um das Ziel Ihres Mailings hervorzuheben.
     
  5. Nutzen Sie die Vorteile des Footers.
    Zu guter Letzt sollten Sie immer einen Footer in Ihren Newsletter einbauen – mit MailStyler ist das genauso einfach wie der Rest, Sie müssen einfach per Drag and Drop das Element unterhalb des E-Mail-Körpers ziehen. Warum? Weil das der ideale Platz ist, um Ihre Firmendaten, die Links zu Ihren Facebook, Twitter oder LinkedIn Seiten zu setzen und am allerwichtigsten den Abmelden-Link.

DEMO HERUNTERLADENMAILSTYLER PRO KAUFEN

Neueste Version: 2.5.5.100 | Größe: 98.5 MB
Erscheinungsdatum: 01/04/2019
Lizenzvereinbarung | Deinstallationsanleitung